X
  GO
de-DEen-US
OpenAccess in Wiley

Seit 15.1. gibt es den Wiley-DEAL-Vetrag mit all den teilnahmeberechtigten Institutionen, die am DEAL-Vertrag teilnehmen wollten (siehe HRK-Rundschreiben Nr.2).

Der Vertrag läuft vom 15.01.2019 bis zum 31.12.2021.

Wichtige Eckpunkte samt (Start)Daten: 

22.01.2019     Freischaltung aller berechtigten Teilnehmereinrichtungen für alle WILEY-Zeitschriften (ca. 1.700 Titel), mit Archivzugriff zurück bis 1997!

31.03.2019     Einrichtungen die teilnehmen wollen müssen bis zu diesem Termin ihre Beitrittserklärungen bei der MPDL Service GmbH und WILEY abgegeben haben, ansonsten wird die Einrichtung vom freien Zugriff abgeklemmt.

01.07.2019     Alle zur Publikation angenommenen Manuskripte (Stichtag 01.07.2019) mit corresponding authors aus den Teilnehmereinrichtungen werden sofort und kostenlos Open Access veröffentlicht und freigeschaltet (mit CC-BY, nur bei wenigen Zeitschriften mit CC-BY-NC-ND).

Bitte wählen Sie -soweit verfügbar - die CreativeCommons-Lizenz CC-BY  z.B. wegen (Nach-/)  Nutzerfreunliche Nutzungsrechte, PlanS-compliance etc., siehe u.a.:

 

Publikationen in WILEY-Gold-OA-Zeitschriften =WileyOPEN (Workflow b) werden weiterhin individuell abgerechnet, allerdings mit 20% Rabatt auf die Publikationsgebühren. Aufgrund unseres Rahmenvertrages mit WILEY werden diese Gold-OA-Publikationen auch weiterhin aus dem OA-Publikationsfond der Bibliothek bezahlt!

Den Autoren entstehen hier also ebenfalls keine Kosten, wie ja bislang auch schon gehandhabt. Bei Wiley OnlineOpen (Workflow a) wählen Sie  „Yes I would like to make my Article OpenAccess” als default ohne Zusatzkosten, abgedeckt durch DEAL*

*Bitte beachten Sie: in DEAL-Verträgen ist das dortige Hybridmodell im Wiley-DEAL und SpringerNature-DEAL ein vollwertiges OpenAccess und deren Kosten sind gedeckt durch die DEAL-Vereinbarungen, somit entstehen KEINE zusätzlichen OpenAccess-Gebührenfür OpenAccess, also bitte wählen Sie immer die OpenAccess-Option, die als  default angeboten wird ! siehe DEAL explained: A-Z, diese Seite Open Access in Wiley und DEAL-FAQ for authors (Will the publisher charge open access publication fees to authors?)

 

Further information

 

Was ist zu beachten beim Wiley-OpenAccess?

1)      OpenAccess-Publizieren bei Wiley

Es gibt 2 Arten des OpenAccess-Publizierens bei Wiley  

a)       OnlineOpen ohne zusätzliche Kosten als default in den vormals subskriptionsbasierten Journals bei Manuskriptannahme ab dem 1. Juli 2019 (dereit ca. 1440 Journals siehe Liste der hybriden OA-Zeitschriften (Wiley OnlineOpen)

Wählen Sie im Wiley-Author-Dashboard:

„Yes I would like to make my Article OpenAccess” (default-Einstellung ohne Zusatzkosten)*

*Bitte beachten Sie: in DEAL-Verträgen ist das dortige Hybridmodell im Wiley-DEAL und SpringerNature-DEAL ein vollwertiges OpenAccess und deren Kosten sind gedeckt durch die DEAL-Vereinbarungen, somit entstehen KEINE zusätzlichen OpenAccess-Gebührenfür OpenAccess, also bitte wählen Sie immer die OpenAccess-Option, die als  default angeboten wird ! siehe DEAL explained: A-Z, diese Seite Open Access in Wiley und DEAL-FAQ for authors (Will the publisher charge open access publication fees to authors?)

 

Workflow für AutorInnen: Publizieren in einer OnlineOpen-Zeitschrift (siehe unten )

 

b)      OpenAccess-Publizieren in reinen GoldOpenAccess-Zeitschriften (derzeit ca. 120 GoldOA-Zeitschriften siehe Liste der reinen OA-Zeitschriften (Wiley OpenAccess)

Workflow für AutorInnen: Publizieren in einer Voll-OA-Zeitschrift (siehe unten ) 

 
 

2)      Geförderte Artikeltypen

Review, Research-Article/ originäre Studien kommen für eine Deckung im Rahmen des Projekts DEAL infrage.

 
 

3)      Affiliation ist korrekt anzugeben

Die Affiliation des corresponding author erhält die Artikel-Rechnung.

Bei Publikationen sollten AutorInnen immer zumindest die sog. Primary Affiliation (Hauptaffiliation) angeben. Das ist diejenige Einrichtung, an der die Forschungsleistung maßgeblich erbracht worden ist. Das ist deswegen wichtig, weil der Artikel dieser Einrichtung auch finanziell zugeordnet wird.

Primary affiliation/ Hauptaffiliation des corresponding author:

Wenn Sie mehrere Affiliationen haben, wählen Sie HZI bzw. deren An-Institut als primary institution wenn die Forschung für den jeweiligen Artikel hauptsächlich am HZI bzw. deren An-Institut betrieben wurde (damit stellen Sie sicher, dass Ihr Wiley-Artikel Teil des WileyDEAL ist, siehe Wiley-Vertrag / http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0003-045C-2 (S. 15)):

“Under the standard hybrid publication workflow, if the Corresponding Author has identified his/her primary affiliation as a Member Institution, open access will be presented as the default option. Otherwise, the Corresponding Author needs to actively select to publish open access or not. Under this Agreement, Wiley will endeavor to make clear to those Corresponding Authors, upon acceptance at the latest, that their primary research and review articles are meant to be published open access as part of this [DEAL] Agreement so long as the correct affiliation of the Corresponding Author is captured in Wiley system metadata. In order to do so, Corresponding Authors must be accurately identified as such early in the process."

(S. 16):

"Wiley and the DEAL Operating Entity agree to work continuously together to define how cases of multiple Corresponding Authors or Corresponding Authors with multiple affiliations will be handled. Where eligibility remains unclear due to lack of information with respect to which author is the primary Corresponding Author or which institution is the primary affiliation of this author, the parties will seek to reach a joint deterrnination using a good faith analysis ofthe existing inforrnation. Tfthe parties cannot agree on the primary Corresponding Author or on the primary Affiliation, a mutually agreed upon random selection mechanism will be applied to resolve the issue." 

 

Affiliationauswahl auf http://www.wileyauthors.com/accountcodes

Twincore-Angehörige wählen:

TWINCORE , Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung GmbH  (Code: D741),

alle anderen (Angehörige des HZI oder der anderen Standorte) wählen:

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (Code: D231)

 

Wiley-Workflow: OpenAccess in a pure OpenAccess-Journal

Letztes Update: 19. Mai 2021