Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEen-US
Letzte Suchanfragen/ Recent seach queries
Wie geht's:

- welche Medien finde ich wo?

Medienbereiche

und Sammlungen (Bücher, Zeitschriften, Serien etc.)

- wie ist der Buchbestand geordnet?

Systematik der Bibliothek

- weitere Hinweise siehe FAQ

Wir sind gern für Sie da:

Servicezeiten

Mo        - Fr 09:00-16:30 Uhr
Tel.:

0531/6181-1164 0531/6181-1160

Mail: bibliothek(at)helmholtz-hzi.de / via Forum

 

Ihre Suche
Please note: chapters or articles are not searchable via library catalog -> search for the resource in which it is contained. In case of journals you learn in EZB/ Electronic Journals' Library which volumes we have subscribed to ( more on EZB: > Zeitschriften > Online-Zeitschriften) .
Digitalisierung in der Wissenschaft
Verfasser: Borgwardt, Angela
Jahr: [2018]
Verlag: Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung
Mediengruppe: Ausleihbestand
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristBarcodeLageplan
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: FO-20 226 / Ausstellungsregal Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Barcode: 00302120 Lagepläne: Lageplan
Inhalt
Wissenschaft öffnet sich durch die Digitalisierung: Open Access, Open Data, Open Source, Open Science und Citizen Science bergen Potenziale von mehr Transparenz, höherer Forschungsqualität und breiterer gesellschaftlicher Teilhabe. Auf Grundlage einer Fachkonferenz des ‚Netzwerk Exzellenz an deutschen Hochschulen‘ im März 2018 haben wir Ihnen einen aktuellen Überblick über den digitalen Wandel in der Wissenschaft zusammengestellt.
 
Dieser Wandel zeigt sich im gesamten Forschungs- und Publikationsprozess: Die etablierten Publikationswege stehen vor einem Umbruch. Elektronische Laborbücher ermöglichen fälschungssicheres Arbeiten. Klassische Bibliotheksangebote werden durch umfassende digitale Dienste ergänzt. Zu den neuen Entwicklungen gehören auch der Umgang mit den wachsenden Mengen an Forschungsdaten, die Entwicklung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) und einer europäischen Wissenschaftscloud (EOSC). Wie sich an der Darstellung zeigt: Sowohl die Chancen als auch der Handlungsbedarf sind erheblich.
 
Auch die „Wahrheit“ und ihre Kommunikation verändert sich in der digitalen Welt – wer definiert sie und welche Rolle spielt die Wissenschaft dabei? Informationen sind immer und überall verfügbar, die grenzüberschreitende Kommunikation wird zunehmend komplexer und schneller. Zu all diesen Entwicklungen – mit ihren Potenzialen und Gefahren – muss sich die Wissenschaft verhalten. Sie steht vor der Aufgabe, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, um Wissenschaft zukunftsfähig weiterzuentwickeln.
Details
Verfasser: Borgwardt, Angela
Jahr: [2018]
Verlag: Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung
Systematik: FO-20
ISBN: 9783962501648
Beschreibung: 68 Seiten
Schlagwörter: Forschungspolitik
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Ausleihbestand

 

SUCH-STRATEGIEN

Platzhalter verwenden (bei zu wenig (passenden) Suchtreffern)

Um eine beliebige Anzahl an Wörtern in einer Suchanfrage zu ersetzen, können Sie Platzhalter (auch Trunkierung/ Wildcard genannt) verwenden. Sie können suchen nach

  • dem Beginn eines Wortes z.B. zell* --> bringt Zelle, Zellen, Zellkultur, Zelllinien, Zellwand ...
  • Wortbeginn und -endung z.B. anti*al --> bringt antifungal, antiviral, antibial ...
  • der Wortmitte z.B. *vir* --> bringt coronavirus, environment, cytomegaloviruses, neurovirology ...
  • der Wortendung e.g. *logische --> bringt biologische, mikrobiologisch, epidemiologische, molekularbiologische ...
  • bestimmten variablen Buchstaben: behavi*r --> bringt behavior und behaviour

Sortier- und Filtermöglichkeiten oder Suchvorschläge (bei zuvielen, aber wenig passenden Treffern)

  • Sortierfunktion (oben über Trefferliste): Sortierung nach Relevanz, Titel, Verfasser, Jahr - voreingestellt Relevanz
  • Filtermöglichkeiten (links): z.B. Erscheinungsjahr, Sprachen...
  • Suchvorschläge: "Meinten Sie..." - oder nutzen Sie eigene alternative Begriffe/ Synonyme
  • Modifizieren Sie Ihre Suchanfrage durch Spezifieren der Suchkategorien der Erweiterten Suche der Katalog-Recherche

NICHT GEFUNDEN TROTZ ANGEWANDTER SUCHSTRATEGIEN?

Contaktieren Sie uns bezüglich des vonIhnen Gesuchten, vielleicht können wir es anschaffen oder anderweitig helfen.

 

RECHERCHEZWECK & AUFWAND

Der Aufwand, der für eine Recherche zu betreiben ist und welche Datenbanken zu nutzen sind, hängt sehr stark vom Zweck der Recherche ab:

Anlass / Zweck der Recherche:

Aufwand / benötigtes Material:

Um im Fachgebiet auf dem aktuellen Stand zu sein

4-5 gute Artikel für einen allerersten Einstieg

Habilitation, Promotion

thematischer „Rundumschlag“/ Überblick, „über den Tellerrand hinausschauen“

Diplom-, Studien-, Seminar-, Hausarbeit

häufig Zulieferer für einen Doktoranden! --> s.o.

Stellen eines Forschungsantrages

umfassende Sichtung bisheriger Forschungsergebnisse

Auftrags- und Drittmittelforschung, Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, Technologietransfer, Patentanmeldung

fundierte, meist sehr aufwändige Prüfung des Standes der Technik

 

Vortrag, Symposium, Tagung

Basisliteratur bzw. aktuellste Artikel bzw. Studien